Links

Dokumentensuche

Internationale Zeitschrift

Aktuelles 2016

XXII. INCOSAI in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate

Die neue Generalsekretärin der INTOSAI, Dr. Margit Kraker wurde beim XXII. INCOSAI, der vom 7. bis 11. Dezember 2016 in Abu Dhabi stattgefunden hat, herzlich in dieser Funktion willkommen geheißen und gab ein Bekenntnis dazu ab,  einen positiven und konstruktiven Beitrag zur erfolgreichen Weiterentwicklung der INTOSAI leisten zu wollen.

Die ORKB der Vereinigten Arabischen Emirate unter der Leitung ihres Präsidenten Dr. Harib Al Amimi zeigte sich als herausragender Gastgeber und Organisator dieses alle drei Jahre stattfindenden Kongresses der INTOSAI, der neben den klassischen Diskussionen und Beratungen im Plenum sehr viel Raum für individuelle und Gruppendiskussionen bot.

Anlässlich dieses XXII. INCOSAI wurde eine Vielzahl von bahnbrechenden Entscheidungen für die nun 194 Mitglieder umfassende Organisation getroffen wie

  • die Approbation des Strategischen Plans der INTOSAI 2017–2022, der darauf abzielt, den Beitrag der ORKB zur Verbesserung von Rechenschaftspflicht und Transparenz in der öffentlichen Verwaltung zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger weltweit umfassend, transparent und effizient in die Tat umzusetzen;
  • die Approbation des überarbeiteten Due Process für das INTOSAI Rahmenwerk für fachliche Verlautbarungen;
  • die Approbation des INTOSAI Rahmenwerks für fachliche Verlautbarungen (IFPP), in dem in drei Kategorien, nämlich 1. INTOSAI-Prinzipien, 2. INTOSAI-Standards und 3. INTOSAI-Richtlinien, alle INTOSAI-Produkte angeführt werden. Das IFPP ersetzte das bisherige ISSAI Rahmenwerk;
  • die Schaffung des Forums für INTOSAI fachliche Verlautbarungen (FIPP), das INTOSAI-Standard Setting Gremium, das fachliche Verlautbarungen wie z.B. die ISSAIs gemäß dem Due Process bewertet und approbiert;
  • die Approbation von insgesamt 30 ISSAIs und 3 INTOSAI GOVs;
  • die Bestellung der ORKB Ghana und Litauen als INTOSAI Rechnungsprüfer, die den Jahresabschuss der INTOSAI im Generalsekretariat in Wien Anfang März 2017 prüfen werden;
  • die Approbation der überarbeiteten Statuten der INTOSAI, wodurch eine bessere Angleichung an die gegenwärtigen Strukturen, Strategien und Zielsetzungen erreicht wurde, um dadurch den Bedürfnissen der Mitglieder und Stakeholder noch besser gerecht werden zu können;
  • Approbation des Rahmenwerks zur Leistungsbewertung von ORKB (SAI PMF);
  • Wahl der folgenden ORKB als neue bzw. wiederbestellte Vertreter im nun 20 Mitglieder umfassenden Präsidium der INTOSAI: Argentinien, Bahamas, Brasilien, Indien, Peru, Portugal, Russische Föderation, Saudi Arabien und Samoa;
  • Schaffung eines Regionalen Forums für den Ausbau von Sachkompetenzen im Rahmen des CBC (strategisches Ziel 2);
  • Schaffung eines Forums für die engere Zusammenarbeit von ORKB mit Rechtsprechungsfunktion;
  • Bestätigung des INTOSAI Gemeinschaftsportals mit Features für Community of Practices, Blogs, Chats, virtuellen Treffen oder interaktiven Umfragen; sowie
  • Annahme des Prioritätsthemas für 2017 "Umsetzung des INTOSAI Strategischen Plans 2017–2022 ausgehend von der Abu Dhabi Deklaration und unter besonderer Berücksichtigung der 5 strategischen Querschnittsprioritäten".

Hinsichtlich des Themas I dieses INCOSAI, dem Beitrag und der Rolle der ORKB hinsichtlich der Kontrolle und des Monitorings der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs) zeigte der Kongress die Bedeutung – und auch ein großes Interesse an – der Durchführung von Prüfungs- und Überprüfungsarbeit zu den SDGs durch vier unterschiedliche Herangehensweisen. Die INTOSAI beabsichtigt, ihrer Gemeinschaft regelmäßig Feedback zu Prüfungsanliegen mit einem Bezug zu den SDGs in der Form von Herangehensweisen, Methoden und Ergebnissen zu geben, um ORKB einzubinden, ihnen Informationen zur Verfügung zu stellen und sie zu ermutigen, wirksame Arbeit in diesem Bereich zu leisten.

Es wurden die folgenden Schlüsselziele, welche bis zum XIII. INCOSAI im Jahr 2019 behandelt werden sollen, identifiziert:

  • die Entwicklung und Bereitstellung von Rahmenwerken zur Umsetzung der vier Herangehensweisen basierend auf den Initiativen der ORKB und eines Mechanismus zur Überwachung des Fortschritts und zur Sammlung von Informationen;
  • die Förderung der Schaffung von qualitativ hochwertigen Informationen mit einem Bezug zu den SDGs dank der erwähnten Rahmenwerke und der Austausch dieser Informationen innerhalb der Gemeinschaft der ORKB; und
  • die Gewährleistung von wirksamen Beziehungen zu den Vereinten Nationen und anderen externen Partnern, einschließlich einer informativen und verständlichen Berichterstattung und der Erreichung des Höchstmaßes an Wert bei zukünftigen VN/INTOSAI Symposien zu diesem Thema.

Betreffend das zweite Thema dieses INTOSAI Kongresses, Professionalisierung, herrschte Einheit über die Tatsache, dass um einen entscheidenden Beitrag zur Stärkung von Professionalisierung leisten zu können, sich alle in der INTOSAI dazu verpflichten sollen, die professionelle Unterstützung, die allen ORKB und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gewährt wird, zu erweitern, wodurch diese befähigt werden, zeitnahe, relevante und qualitativ hochwertige Produkte zu liefern. Die INTOSAI setzt drei bedeutende Initiativen ein, um diesen Aspekt zu behandeln:

  • die Erweiterung der Normsetzung der INTOSAI;
  • Professionalisierung auf globaler, regionaler Ebene und auf der Ebene der ORKB; und
  • die Verbreitung des Rahmenwerks zur Leistungsbewertung von ORKB (SAI PMF).

Am letzten Tag des Kongresses wurde als offizielles Schluss- und Ergebnisdokument die Deklaration von Abu Dhabi verabschiedet.

14. Dezember 2016


<< zurück