Zum Hauptinhalt springen

Kooperation zwischen ORKB und Antikorruptionsbehörden

Ein Treffen zum Thema "Stärkung der Kooperation zwischen ORKB und Antikorruptionsbehörden" fand am 14. und 15. Dezember 2019 in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, unmittelbar vor der Vertragsstaatenkonferenz (Conference of the States Parties) zum Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen Korruption (UNCAC) statt.

An der Sitzung, die von der ORKB der Vereinigen Arabischen Emirate (VAE) und dem Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) veranstaltet wurde, nahmen mehr als 30 ORKB und rund 40 Antikorruptionsbehörden mit insgesamt mehr als 160 Delegierten teil.

Das Generalsekretariat der INTOSAI präsentierte unter Erwähnung der entsprechenden SDGs und INTOSAI-Normen einen Überblick über die Antikorruptionsaktivitäten der sieben INTOSAI-Regionen sowie über den Antikorruptions-Workstream der IDI, der in Zusammenarbeit mit der INTOSAI-Arbeitsgruppe zur Bekämpfung von Korruption und Geldwäsche durchgeführt wird.

Die große Anzahl von ORKB-Initiativen zur Bekämpfung von Korruption und illegalen Finanzströmen zeigte, welche erhebliche Wirkungen ORKB bei der Prüfung von für die Korruptionsbekämpfung eingerichteten Mechanismen erzielen können.

Ziel der zweitägigen Sitzung war es, einen kurzen Einblick über die Bemühungen der INTOSAI zur Korruptionsbekämpfung und Compliance zu geben und Wege zu finden, die Absichtserklärung (MoU) der INTOSAI mit der UNODC in die Praxis umzusetzen.

Als Ergebnis der Diskussionen wurde eine Initiative bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern von Antikorruptionsbehörden und ORKB vorgeschlagen, die den Dialog, den Wissens- und Informationsaustausch sowie die Zusammenarbeit zwischen beiden Gruppen erleichtern soll und die federführend von den ORKB der VAE und von Ecuador betreut werden soll.

Darüber hinaus wurde die Deklaration von Abu Dhabi "zur Verbesserung der Zusammenarbeit und Koordinierung zwischen den Obersten Rechnungskontrollbehörden und den Antikorruptionsbehörden durch die wirksamere Verhütung und Bekämpfung von Korruption, den Einsatz künstlicher Intelligenz oder anderer neuer Technologien sowie die Stärkung des Engagements der Jugend" diskutiert, die hoffentlich von der Vertragsstaatenkonferenz angenommen werden wird.

Weitere Neuigkeiten

Auftaktsitzung der COVID-19-Expertengruppe des SCEI

Mehr als 180 Mitglieder der INTOSAI-Gemeinschaft nahmen am 22. Juni 2020 an der von der ORKB der Russischen Föderation geleiteten Auftaktsitzung der COVID-19-Expertengruppe des Aufsichtskomitees für…

lesen Sie mehr
INTOSAI SCEI COVID-19 Expertengruppe

Als langfristige Reaktion auf die COVID-19-Pandemie und in Fortführung der COVID-19-Initiative des INTOSAI PFAC hat das INTOSAI Aufsichtskomitee für neu aufkommende Themen (SCEI) eine Expertengruppe…

lesen Sie mehr
Kommentierungsvorlagen

ISSAI 2000 und GUID 2900

Das INTOSAI-Komitee für Fachliche Normen (PSC) veröffentlichte die folgenden zwei neuen Kommentierungsvorlagen, beide Teil des Projekts "Konsolidierung und Verbesserung der…

lesen Sie mehr