Ausbau von Sachkompetenzen

Jede einzelne ORKB trägt die primäre Verantwortung, die erforderlichen Maßnahmen zum Ausbau von Sachkompetenzen basierend auf ihrem strategischen Plan und einschlägigen Entwicklungsplänen zu ermitteln und in Angriff zu nehmen. Jene Strategie- und Entwicklungspläne können auf einer Bewertung durch das Rahmenwerk zur Leistungsbewertung (das ORKB- Performance Measurement Framework – PMF), auf dem Selbstbewertungstool in Bezug auf die Integrität von ORKB, Self-Assessment of INTegrity (IntoSAINT), auf Ergebnissen von Peer-Reviews, Rückmeldungen von Kunden und Interessenträgern und dem Wunsch nach der erfolgreicheren Errichtung rechenschaftspflichtiger nationaler Institutionen (SDG 16) beruhen und tragen in Übereinstimmung mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zum Follow-up und zur Überprüfung nationaler nachhaltiger Entwicklungsinitiativen bei.

Die INTOSAI versucht sicherzustellen, dass alle Mitglieds-ORKB der INTOSAI in Einklang mit deren Bedürfnissen von Initiativen zum Ausbau von Sachkompetenzen profitieren. Das Komitee für den Ausbau von Sachkompetenzen (Capacity Building Committee – CBC) leitet die für dieses Ziel unternommenen Bemühungen der INTOSAI unter diesem Ziel an und arbeitet auf diese Weise eng mit den anderen INTOSAI-Zielen, dem Generalsekretariat, der IDI, der Kooperation INTOSAI-Gebergemeinschaft, den Regionalen Organisationen der INTOSAI und anderen Parteien zusammen, um im Einklang mit den Interessen der Bestrebungen zum Ausbau von ORKB-Sachkompetenzen der INTOSAI zu handeln und zu kommunizieren. Das CBC erfüllt dabei eine wesentliche Rolle, indem es sicherstellt, dass Vorschläge zum Ausbau von Sachkompetenzen frühere und laufende Bemühungen adäquat ergänzen.

  1. Identifizierung von Herausforderungen und Chancen beim Ausbau von Sachkompetenzen, um den Zugang zu Lösungsansätzen, wie z. B. Kooperation mit der INTOSAI-Gebergemeinschaft, zu erleichtern.

  2. Stärkung strukturierter INTOSAI-Fortbildungsmaßnahmen als Anker für den Ausbau fachlicher Sachkompetenzen und die mögliche Professionalisierung von Rechnungsprüfern der INTOSAI.

  3. Verfechtung und Unterstützung des Ausbaus von Sachkompetenzen sowohl
    auf ORKB- als auch auf regionaler Ebene; Aufrechterhaltung und Optimierung
    der Zweckmäßigkeit und der praktischen Anwendung des Rahmenwerkes zur
    Leistungsmessung von ORKB (Performance Measurement Framework – PMF).

  4. Austausch gewonnener Erkenntnisse über den Ausbau von Sachkompetenzen
    und Ergreifung von Maßnahmen zur Erfüllung von ORKB-Bedürfnissen, so z. B.
    durch Wissensgemeinschaften.

  5. Strategische Zusammenarbeit mit der breiteren internationalen
    Entwicklungsgemeinschaft im Interesse des Ausbaus von ORKB-Sachkompetenzen.

  1. Mithilfe bei der Erarbeitung von Normen und Richtlinien für das Gemeinsame Forum in Bezug auf die Ausbildung, Schulung und Kompetenzausweitung der Prüfer; Einleitung von Maßnahmen und Zielstrukturen zur Professionalisierung von Rechnungsprüfern (z. B. durch die Festlegung eines Schlüsselkompetenzrahmens) auf der Basis der Arbeitsergebnisse der Taskgroup INTOSAI-Prüferzertifizierung.

  2. Zusammenstellung einer regionalen Wissensgemeinschaft – dem Regionalen Forum für den Ausbau von Sachkompetenzen – zur überregionalen und strategischen Beratung über und Lösung von Problemen im Bereich regionaler Kapazitätsdefizite sowie der regionalen Berufsausübung.

  3. Die fortwährende Unterstützung von Peer-Reviews und gemeinsamen Wirtschaftlichkeitsprüfungen zum Ausbau von Sachkompetenzen; Förderung des Austausches bewährter Verfahren und des Zugangs zu einschlägigen Wissensgemeinschaften.

  4. Strategieplanung und Beaufsichtigung der Umsetzung, Instandhaltung, Verwendung und Relevanz des ORKB-PMF.

  5. Austausch von Wissen und Erfahrungen über den Ausbau von Sachkompetenzen, so z. B. über die CBC-Website, die Internationale Zeitschrift für Staatliche Finanzkontrolle, gelegentliche Positionspapiere und auf internationalen Konferenzen.

  6. Verfechtung und Förderung der Nutzung des IntoSAINT-Integritätstools zur Unterstützung der Vorbildfunktion von ORKB in den Bereichen Integrität, Transparenz und Rechenschaftspflicht.

  7. Verlagerung der Aufmerksamkeit auf sich in prekären Situationen befindliche ORKB unter besonderer Berücksichtigung der Auswirkungen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung auf den bestehenden Sachkompetenzbedarf der jeweiligen ORKB.

  8. Strategische Zusammenarbeit mit den Plattformen der internationalen
    Entwicklungsgemeinschaft zur Schließung der Sachkompetenzlücken einzelner ORKB und zur Herausstellung von deren Wert und Nutzen.

  9. Unterstützung und Förderung der mittel- und langfristigen Peer-to-Peer- (P2P-)Zusammenarbeit zwischen verschiedenen ORKB als Hilfsmaßnahme beim institutionellen Ausbau von Sachkompetenzen.

Gemäß Ziel 2 des Strategischen Plans der INTOSAI 2005-2010, ist die vordringliche Aufgabe des Komitees für den Ausbau von Sachkompetenzen (CBC) der Aufbau von Kapazitäten und Sachkompetenzen der ORKB durch Schulungen, technische Hilfe und andere Entwicklungsmaßnahmen.

Derzeit setzt sich das CBC aus einem Steuerungskomitee und zwei Unterkomitees zusammen.

Die Unterkomitees vollziehen und implementieren den Arbeitsplan des CBC.

Grundlagen für die Tätigkeit des CBC sind die offene und freiwillige Mitgliedschaft sowie die Bildung eines Ressourcenpools, um den Unter-Komitee die Erfüllung ihrer aktuellen und künftigen Aufgaben zu ermöglichen.

Ziel 2 – Unterkomitees, Task Force und Workstreams