Wissensaustausch

Das dritte strategische Ziel der INTOSAI baut auf den wesentlichen Prinzipien der Offenheit, des Austauschs und der Zusammenarbeit auf, die schon seit Jahren als Markenzeichen der INTOSAI gelten. Dieses Ziel fungiert als Ankerpunkt der ORKB–Bemühungen zum Austausch von Erkenntnissen über die Förderung der Weiterverfolgung und Überprüfung der SDGs im Rahmen individueller ORKB–Mandate, –Kompetenzen und –Prioritäten. Dieses Ziel unter der Leitung des Komitees für den Austausch von Wissen (Knowledge Sharing Committee – KSC) beinhaltet die folgenden strategischen Zielsetzungen zur Förderung der Professionalität und der kontinuierlichen Optimierung von ORKB:

  1. Erarbeitung und Aufrechterhaltung von Fachwissen in den verschiedenen Fachgebieten der staatlichen Finanzkontrolle sowie Mithilfe bei der Bereitstellung von Inhalten für die INTOSAI–Sammlung fachlicher Verlautbarungen zwecks Erörterung durch das Gemeinsame Forum.
  2. Ermöglichung eines weitreichenden Wissens– und Erfahrungsaustauschs unter den einzelnen Mitgliedern der INTOSAI.
  3. Zusammenarbeit mit dem CBC, der IDI und anderen Einrichtungen der INTOSAI und Unterstützung der kontinuierlichen Optimierung von ORKB durch den Austausch von in Peer–Reviews und durch das PMF gewonnenen bereichsübergreifenden Erkenntnissen.
  1. Vorbereitung neuer INTOSAI–Produkte und Produktlinien: Das KSC verfügt zusammen mit anderen INTOSAI–Einrichtungen über Arbeitspläne und Meilensteine zur Erarbeitung neuer Normen und Richtlinien, die im Gemeinsamen Forum zu erörtern sind, sowie anderer INTOSAI–Produkte für den Zeitraum zwischen 2017 und 2022. Das KSC arbeitet eng mit anderen Interessenträgern zusammen, um INTOSAI– Produkte zu erarbeiten, welche die Weiterverfolung und Überprüfung der SDGs und ggf. deren Umsetzung fördern.
  2. Überarbeitung von ISSAI–Produkten: Festlegung jährlicher Zielsetzungen zur Aktualisierung und Überarbeitung bestehender Normen im Zeitraum 2017–2022 in enger Zusammenarbeit mit dem PSC und dem FIPP.
  3. IDI-KSC-Gemeinschaftsportal der INTOSAI: In enger Zusammenarbeit mit der IDI, wurde eine Plattform für den Wissensaustausch geschaffen, die als Ankerpunkt für den Austausch von Wissen dienen soll. Die Plattform umfasst Wissensgemeinschaften (Communities of Practice – COP), Blogs, Online–Umfragen, Wikis, virtuelle Meetings und andere Mechanismen zur schnellen und erfolgreichen Erfassung und Verbreitung von Meinungen und Erfahrungen.
  4. Forschungsprojekte: Das KSC leitet die Entwicklung eines Programms, das Anreize zur Durchführung INTOSAI–interner sowie ­externer Forschungsprojekte zur staatlichen Finanzkontrolle schaffen soll. Außerdem erleichtert das KSC die Zusammenarbeit zwischen der INTOSAI und der akademischen Gemeinschaft bei Fragen von gegenseitigem Interesse und beidseitiger Relevanz.
  5. Miteinbeziehung von Interessenträgern: Das KSC, andere strategische Zielkomitees, die IDI, Regionale Organisationen der INTOSAI, das Aufsichtskomitee der INTOSAI für neu aufkommende Themen und das INTOSAI Generalsekretariat versuchen gemeinsam, Doppelbemühungen zu vermeiden und von stärkeren Synergieeffekten der Zusammenarbeit zu profitieren.
  6. Förderung kontinuierlicher Verbesserungen durch die Erhebung und Weiterleitung übergreifender Erkenntnisse über Peer–Review– Ergebnisse und PMF–Bewertungen seitens des KSC in Zusammenarbeit mit dem CBC, der IDI und anderen INTOSAI– Einrichtungen.
  7. Zusammenarbeit mit und Förderung der Internationalen Zeitschrift für Staatliche Finanzkontrolle sowie des Generalsekretariats zum flächendeckenden Einsatz von sozialen Medien, Videos und interaktiven Tools, um INTOSAI–intern, zwischen deren Partnern und mit anderen involvierten Parteien die Kommunikation in Echtzeit sicherzustellen.
  8. Die Nutzung von sämtlichen, den ORKB zugänglichen Arbeitsgruppen, Task Forces und Wissensgemeinschaften zur Erhebung und Verbreitung von Wissen.

Das Hauptkomitee ist das übergeordnete Gremium des KSC. Es basiert auf einer offenen Mitgliedschaft, die einen Pool von Ressourcen zur Erfüllung bestehender und zukünftiger Aufgaben der Arbeitsgruppen und Task Forces darstellt. Der Hauptausschuss trifft sich alle drei Jahre in Zusammenarbeit mit INCOSAI.

Das Komitee besteht aus Mitgliedern und Beobachtern.